Startseite

Die Finanzkrise hat es gezeigt, nicht alle Geldanlagen sind sicher und viele Menschen waren von einem drastischen Wertverlust Ihres hart ersparten Geldes betroffen. Eine seit Jahrzehnten, wenn nicht Jahrhunderten sichere Anlageform ist die Anlage Ihres Geldes in Echtgold. Wenn Sie in Gold anlegen, können Sie entweder Gold Barren oder Goldmuenzen kaufen. Die Frage ob Sie lieber in Goldbarren oder in Goldmünzen investieren sollten, lässt sich beantworten, wenn Sie etwas mehr über die Anlageform Goldbarren oder Goldmünzen wissen. Gold Barren sind eher für Anleger geeignet, die größere Summen investieren wollen. Kleinere Gold Barren sind dabei in der Regel teurer als größere Gold Barren. Größeren Gold Barren lassen sich vor allem schwieriger wieder verkaufen, da der potentielle Käufer ebenfalls einen hohen Preis investieren muss. Wenn Sie über einen Gold Barren von zum Beispiel einem Kilo verfügen, ist es nicht leicht nur 100 Gramm davon zu verkaufen, denn Sie können den Gold Barren schlecht in Scheiben schneiden. Für kleinere Anleger ist die Investition in Goldmuenzen sinnvoller.

startseite

Ob Goldbarren oder Goldmünzen stellen Sie in jedem Fall sicher, dass Sie bei einem Profi kaufen, der sich mit dem Geschäft auskennt. Goldmünzen werden heute in größeren Mengen produziert. In früheren Zeiten waren Goldmünzen offizielles Zahlungsmittel. Heutzutage diesen Sie hauptsächlich der Geldanlage. Früher wurde der Wert von Goldmünzen oft in Karat angegeben, heutzutage sind Promillezahlen gängiger. So ist der Feingoldgehalt eines Krugerrand zum Beispiel 916,67 geteilt durch 1000, was einer Promillezahl von 916,67 ‰ entspricht. Dies sind umgerechnet 22 Karat. Ein Karat Feingold entspricht 0,04166 Feingold.